Drucken

Post-SV Schachjugend in der Jugendbundesliga

In der aktuellen Saison 2017/2018 spielt unsere Schachjugend in der Jugendbundesliga Nord Staffel West. Hier trifft sie am Sonntag, den 05.11.2017, um 11:00 Uhr im PSV-Vereinsheim auf die Jugend des Hamburger SK. Der Hamburger SK ist ein Spitzenverein im Schach und mit fast 700 gemeldeten Spielern der größte Schachverein in Deutschland. Damit wird der HSK als großer Favorit in den Spieltag gehen. Wir wünschen der Post-SV Schachjugend aber dennoch viel Erfolg, zumal der erste Spieltag bereits mit einem Sieg gegen TuRa Harksheide absolviert wurde!

Drucken

Trainingstag mit Marathonläuferin Katharina Heinig am Sonntag, 19. November 2017

Katharina Heinig lief beim Frankfurt Marathon am Sonntag, 29. Oktober 2017 eine Zeit von 2:29:29 Stunden.
 Sie war damit schnellste deutsche Läuferin und wurde damit Deutsche Meisterin 2017 im Marathonlauf.

09:00 Uhr  Frühstück im Hotel Sonnenhügel, Zur Amtsheide 9, Bad Bevensen 
  Kosten 15 Euro/pro Person
max. 25 Teilnehmer
ggf. gleich in Laufkleidung
anschließend lockere Gesprächsrunde mit Themen u.a.:
 - Trainingslager Kenia
 - Wettkampfvorbereitung
 - Vereinbarung Beruf/Privat/Training
 - Trainingswoche/Inhalte, neben Laufen Kräftigung, Dehnung, Entspannung
 - Ernährung/Getränke
 - Regeneration
 - Verletzungen
 - Fersensporn (Umstellung Fersen-/Mittelfußlauf)
 - weitere Themen/Fragestunde… 
12:00 Uhr Laufrunde ca. 10 km Ilmenaulauf 
15:00 Uhr Treffen im Vereinsheim Post-SV
  Kaffee und Kuchen
Training:
 - Sportplatz mit Lauf-ABC, Laufstil
 - Fitnessstudio
 - Gymnastikhalle mit Matten und Kleingeräten 
18:30 Uhr Grillen
  Vereinsmitglieder kostenlos
Gäste bitte Kostenbeitrag 

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Kerstin Wiethake, Telefon 0581 78788 oder 0171 4129277

Drucken

Linedance-Workshop begeistert Teilnehmer

HS. Die Poststompers des Postsportverein Uelzen haben zum Workshop eingeladen und so trafen sich tanzbegeisterte Linedancer aus der Region in der Sporthalle am Hagenskamp in Uelzen. Die in der Szene bestens bekannte Trainerin Susanne John aus Radbruch hatte drei Choreographien ausgesucht, die gemeinsam mit viel Geduld und Ausdauer erarbeitet  wurden. Bis zur Perfektionierung wird es sicherlich noch eine Weile dauern. Dieser Aufgabe werden sich die örtlichen Trainerinnen stellen, so lange bis die Choreografien bei allen in den Gruppen sicher sitzt.

Waren die Teilnehmer auch nach drei Stunden erschöpft, so ist die Zeit wie im Fluge vergangen dank des erfrischenden Engagements der Profitrainerin. Die Poststompers bedankten sich bei John mit einem Blumenstrauß und John versprach, im kommenden Jahr mit neuen Tänzen wiederzukommen.

Die steigende Zahl der Teilnehmer in den Kursen zeigt,  wie der Linedance sich wachsender Beliebtheit in der Region erfreut. Alle Interessenten dieses Freizeitsports sind eingeladen, sich unverbindlich das Training in der Sternschule anzuschauen. Auf Grund vieler Anfragen beginnt am 12. Januar  2018 ein neuer Kurs für alle Einsteiger. Bei entsprechenden Vorkenntnissen ist ein sofortiger Einstieg auch jetzt schon möglich.

Weitere Infos durch Swetlana Zizer, Telefon 0581 78040 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die Website des Postsportvereins Uelzen.

Drucken

Starke Mannschaftsleistung der Taekwondo-Mannschaft des Post-SV Uelzen

Jörg Golze: Am letzten Wochenende wurde in Lüchow die Norddeutsche-Meisterschaft im Taekwondo veranstaltet. Insgesamt reisten 160 Taekwondokas aus 11 Vereinen aus dem gesamten Norddeutschen Raum an. Es wurden die Norddeutschen Meister im Formenlauf (Einzel und 3er-Mannschaft-Synchron) sowie im Tritt-Hochsprung ermittelt.

Die Formen (Schwierigkeitsgrad je nach Gürtelfarbe) mussten vor einem Kampfgericht präsentiert werden. Dabei sind die Techniken exakt, hart und trotzdem elegant zu zeigen. Beim Hochsprung galt es mit einem Sprung, Modus ähnlich dem Hochsprung, ein Ziel (Pratze) zu berühren. Bei insgesamt zwei Fehlversuchen war man ausgeschieden. Nach jedem Durchgang wurde die Höhe gesteigert.

Die Taekwondoler des Post-SV waren mit einer 12-köpfigen Mannschaft angereist. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz bei drei möglichen Wettbewerben war Leonie Kempin die beste Teilnehmerin des Wettbewerbes und somit auch die Gesamtsiegerin!

Folgende Platzierungen konnten erreicht werden:
Formen Einzel
Erste Plätze: Julian Selheim, Luis Wilhelm, Lennox Bremer und Leonie Kempin
Zweite Plätze: Radomir Tansuryn, Leo Kröger,
Dritte Plätze: Reinald Hoyer, Antonia und Pamela Talg
Platzierungen im Mittelfeld: Leni Hoyer und Sophie Selheim
Sprungtechnik
Erste Plätze: Antonia Talg und Radomir Tantsuryn
Zweite Plätze: Julian Selheim, Isalie und Luis Wilhelm und Leonie Kempien
Synchronformen/3er-Mannschaft
Erster Platz: Pamela und Antonia Talg und Leonie Kempin

Diese tolle und geschlossene Mannschaftsleistung brachte in der Teamwertung den dritten Platz....echt klasse!